Wer wir sind

Das Forumtheater Leipzig ist ein Zusammenschluss theaterinteressierter Menschen aus verschiedenen Disziplinen, wie beispielsweise den Kulturwissenschaften, der Systemischen Beratung, der Theatertherapie und -wissenschaft, der Pädagogik, den Naturwissenschaften und der Theologie.

Entscheidend für unsere Arbeit mit dem Forumtheater Leipzig sind jedoch weniger unsere professionellen Hintergründe. Wichtiger ist unser gemeinsamer Wunsch, Theater nicht nur als Kunstform, sondern auch als sozial-politische Methode zu nutzen, um unsere heterogene Gesellschaft zu gestalten, Teilhabe zu fördern und damit demokratische Grundwerte zu stärken.

Die Grundlage unserer Arbeit bieten die Methoden des Theater der Unterdrückten. Dazu gehören unter anderem das Forumtheater, das Bilder- und Zeitungstheater sowie das Unsichtbare Theater. Mit diesen Methoden versuchen wir:

  • Raum für Dialog und Begegnung zu schaffen
  • Unterschiedliche Weltsichten miteinander ins Gespräch zu bringen
  • Die Reflexion persönlicher und gesellschaftlicher Standpunkte zu fördern
  • Perspektivwechsel zu ermöglichen
  • Einen spielerischen Umgang mit Konflikten und Lösungsstrategie zu unterstützen
  • Zivilcourage herauszufordern

Als Forumtheater Leipzig sind wir eine noch sehr junge Initiative. In unseren Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen arbeiten wir mit flachen Hierarchien nach meist basisdemokratischen Prinzipien. Eine solche Arbeitsweise bietet einerseits viel Raum für kreatives Chaos und andererseits die Möglichkeit, diese kreativen Prozesse in eine Form zu bringen, eigene Ideen zu entwickeln, Strukturen zu festigen und Verantwortung zu übernehmen.

Genau darauf hast du auch Lust? Dann melde dich doch einfach bei uns! Wir freuen uns über motivierte, kreative und strukturierte Köpfe, die an der Idee Forumtheater Leipzig mitwirken möchten.

Unsere Kooperationspartner